Sie haben Ihre Änderungen noch nicht gespeichert!

Mitglied werden

               GClub_Logo_G
Werden Sie jetzt Mitglied im Mercedes-Benz Geländewagen-Club e.V. und genießen Sie unsere Veranstaltungen mit Gleichgesinnten.

Profitieren Sie zusätzlich von den Vorteilen eines anerkannten Mercedes-Benz Markenclubs.

Mitgliederverwaltung

Hier können Sie als Mitglied Ihre Daten ändern und sich für Veranstaltungen und Reisen anmelden.

ClubLounge

ClubCardNeu
Hier geht's zu den exklusiven online Angeboten für Clubmitglieder in der Mercedes-Benz ClubLounge (EPC, Classic Magazin online, ClubForum, etc.)!

 

Durchfälle

Fast immer ist die sogenannte "Reisediarrhoe" eine Folge des Genusses verdorbener Lebensmittel oder mangelhafter Trinkwasserhygiene und der damit verbundenen Aufnahme von Keimen. Kennzeichnend ist, daß die Erkrankung schon wenige Stunden bis einige Tage nach der Infektion einsetzt, wobei folgende 4 Symptome in wechselnder Ausprägung vorhanden sind: Durchfall - Bauchschmerzen - Erbrechen - Fieber.

Die Reisediarrhoe ist mit wenigen Ausnahmen selbstheilend; ohne Behandlung dauert sie aber immer mehrere Tage. Es ist jedoch möglich, durch sofortige energische Behandlung die Krankheitsdauer entscheidend zu verkürzen und die Reisefähigkeit wieder herzustellen. Sollte während des Aufenthaltes in einem Malariagebiet eine Woche oder später nach Reisebeginn Durchfall mit Fieber auftreten, muß auch an die Möglichkeit des Vorliegens einer Malaria gedacht werden und unverzüglich ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

1) Antibiotikatherapie:
Sie verkürzt die Durchfalldauer und sollte bei den ersten Anzeichen von Durchfall begonnen werden. Das Antibioticum der Wahl ist Ciproxin, das von allen Altersgruppen (ausser Kleinkindern) nach dem folgenden Dosierungsschema eingenommen werden soll:

Unter 10 kg: 1/2Tablette á 250 mg 10-25 kg: 1Tablette á 250 mg 26-50 kg: 1 1/2Tablette á 250 mg über 50 kg und Erwachsene: 2Tablette á 250 mg

2) Flüssigkeits-und Elektrolytersatz:
Mit dem Einsetzen von Durchfall sollte laufend Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten durch das Trinken folgender Lösung erfolgen:

Auf 1 Liter Trinkwasser:1,75gNaCl2,95gNa-Citrat1,5gKaliumchlorid20,0gGlucose

Diese Elektrolyt-Zuckerlösung kann vom Apotheker zubereitet und in Säckchen gefüllt mitgeführt werden. NORMHYDRAL erfüllt den selben Zweck und ist fertig in Apotheken erhältlich. Die Trinkmenge sollte 40 ml/kg Körpergewicht innerhalb von 24 Stunden betragen (z.B. für eine 70 kg schwere Person knapp weniger als 3 l).

3) Bei Übelkeit:
Schon bei den ersten Anzeichen Paspertin-Tropfen! Es kann dadurch Erbrechen unter Umständen vermieden und der Weg für den Flüssigkeitsersatz offen gehalten werden.

4) Imodium:
Dieses Mittel hemmt die Darmmotilität und wirkt so durchfallhemmend. Imodium sollte nur bei Reiseaktivitäten genommen werden, die mit Durchfall unvereinbar sind (längere Bus- od. Flugreisen etc.) und niemals mehr, als 2 Tage lang! Die Höchstdosierung sind 3 Kapseln pro Tag.

  • Seitenanfang
  • Drucken
  • Empfehlen
  • Favoriten
  • RSS